Das Team um die All-Stars der Selber Wölfe spielt beim 4. "Hockey is Diverstiy Winter Classic" in einfach gehaltenen weißen Trikots.
Das Team um die All-Stars der Selber Wölfe spielt beim 4. "Hockey is Diverstiy Winter Classic" in einfach gehaltenen weißen Trikots.

Die Stars im Team der Selber "All-Stars"

Nach den Einsätzen bei den vergangenen drei "Hockey is Diversity e.V. Winter Classics" ist Roland Schneider schon ein bisschen am Hofer Eisteich zu Hause.

In seiner aktiven Zeit hütete er (neben einer kurzen Zwischenstation in Haßfurt) für den VER Selb, den VERE Selb sowie den ERC Selb in der Oberliga und der 2. Bundesliga in insgesamt 345 Spielen das Selber Tor. Wir freuen uns natürlich sehr über seine erneute Zusage!

 

Sascha Grögor spielte lange Jahre für den ERC Selb, für den er zwischen 1991 und 2004 über 500 (!!) Spiele bestritt.

Thomas Schramm war für den ERC Selb in den Jahren 2000 bis 2004 in der Oberliga auf Torjagd, wo er unter anderem einst im gefürchteten Sturmtrio mit Jouni Kulonen und dem NHL-erfahrenen Corey Spring spielte. Später war er für den VER Selb in der Landes- und Bayernliga aktiv, und spielte dann auch in der 1b-Mannschaft der Selber Wölfe.

Steve Neumann begann seine Karriere beim EHC Dynamo Berlin, von wo er zur Saison 1992/1993 nach Selb wechselte. Dort spielte er bis 1996, ehe es ihn nach Haßfurt in die 2. Bundesliga verschlug. Danach spielte er noch für Schweinfurt, Höchstadt und Erkersreuth. Mittlerweile schnürt er seine Schlittschuhe am Hofer Eisteich für den Hofer Schwimmverein.

Ein Allrounder im Team der Jungs aus Selb: Seit 2006 ist Alexander Fischer im Seniorenbereich der Selber Wölfe unterwegs, in über 270 Spielen vertrat er die Selber Farben in der Landesliga, Bayernliga und Oberliga.

Es ist noch nicht allzu lange her, da schallte es bei der Mannschaftsvorstellung in Selb bei der Nummer 13: „Sebastian Setzer – Eishockeygott!“


Nachdem er in der Nachwuchsabteilung der Selber Wölfe das Eishockeyspielen erlernte, spielte er für den ERC Selb, den späteren VER Selb und auch für den VER Selb 1b. Mittlerweile ist er als Abteilungsleiter verantwortlich für den Nachwuchs-Bereich der Selber Wölfe.

 

Auch der "Wixxer" wird wieder mit von der Partie sein! Vom Timmendorfer Strand wechselte Hannes Siegeris 2003 nach Selb, wo er noch für den ERC in der Oberliga spielte. Nach dem Neuanfang des VER Selb hatte er großen Anteil daran, diesen wieder in die Oberliga zu führen und absolvierte über 200 Spiele im Trikot der Selber Wölfe.

Mit Cory Holden wird der ehemalige Trainer der ersten Mannschaft des VER Selb auflaufen. Nachdem er die DEL und die 2. Bundesliga unsicher gemacht hatte, spielte er in der Saison 2003/2004 erstmalig in der Oberliga für den ERC Selb. Nach der Pleite des ERC kam er zur Saison 2006/2007 zum VER Selb zurück und führte die Mannschaft erst als Spieler und dann als Trainer von der Landesliga bis auf Platz 1 der Oberliga Süd. Mittlerweile ist er als Trainer im Nachwuchsbereich der Wölfe tätig.

Ein Hochkaräter wird auch in diesem Jahr das Team um die „alten“ Selber Wölfe verstärken: Jörg Hanft!

Jörg (links im Bild, beim Kuscheln mit seinem alten Mannschaftskameraden aus Zeiten des ERC Selb Matthias Frenzel) begann seine Karriere beim VERE Selb, für den er von 1981 bis 1986 mit Ausnahme der Oberligasaison des Clubs 1983/84 in der 2. Eishockey-Bundesliga auf dem Eis stand. Während der Saison 1986/87 wechselte er zum Mannheimer ERC in die Bundesliga, wo er auch nach der Gründung der neuen höchsten deutschen Profispielklasse DEL bei Adler Mannheim aktiv war. Er spielte insgesamt 34-mal in der deutschen Nationalmannschaft. Nach fast zehn Jahren in Mannheim kehrte Jörg zurück nach Selb in die 1. Liga Süd. Mit dieser Erfahrung in der Verteidigung wird es sicherlich wieder schwer für das Team der Supporter von Hockey is Diversity ein Durchkommen zu finden.

In beiden Teams gibt es beim Hockey is Diversity Winter Classic der Hofer Eishärnla Zuwachs zu verzeichnen. Im Team der All-Stars der Selber Wölfe kann ein hochkarätiger Neuzugang vermeldet werden - Torhüter Marko Suvelo wird sich den Platz zwischen den Pfosten mit Roland Schneider teilen!

Marko spielte mehrere Jahre in verschiedenen Ligen Finnlands, unter anderem auch zwei Saisons in der SM-liiga für HPK Hämeenlinna und Ässät Pori. Im Jahr 1999 wechselte er zum REV Bremerhav...en nach Deutschland, für die er insgesamt 98 Spiele absolvierte. In Partien für diverse Vereine aus der 2. Eishockey-Bundesliga sowie der Oberliga zeigte er seine Klasse, die ihm auch zwei Mal den Titel als besten Torhüter der Liga bescherte. Ab der Saison 2008/09 spielte Suvelo zwei Jahre für die Eispiraten Crimmitschau, ehe er für die Spielzeit 2010/11 zum REV Bremerhaven zurückging. Ab der Saison 2012/2013 spielte er in der Oberliga Süd bei den Selber Wölfen. Mittlerweile ist er hier als Torwarttrainer im Nachwuchsbereich des VER Selb undBetreuer der Ersten Mannschaft tätig.

Herzlich Willkommen am Eisteich!

Neben Marko Suvelo gibt es einen weiteren Neuzugang im Team der Selber All-Stars, der aber nur den ganz alteingesessenen Fans bekannt sein dürfte. Wir freuen un...s auf Stürmer Marco Bär, der Anfang der 90er Jahre für den ERC Selb auf Torjagd ging.